117.jpg
101.jpg
119.jpg
63.jpg
Zoe sucht ein Zuhause Drucken
Mittwoch, 12. August 2015 20:54
Zoe ein scheues Hundemädchen

Zoe Zoe


einem Leonberger-Mischling im Kleinformat ähnlich, Hündin kastriert, ca. 5 Jahre, ca. 30 kg.
Zoes Vertrauen in das Gute eines Hundelebens und ihr Vertrauen zum Menschen war tief erschüttert.
Wir fragen uns oft, was dieser armen Hundeseele wohl alles widerfahren war.

Dabei ist unsere Zoe wunderschön. Mit ihrer dunklen Maske und dem blonden Fell erinnert sie uns an
eine Miniausgabe des stattlichen Leonbergers. Vom Wesen her ist sie eine sehr liebe und ruhige Hündin.
Sie ist anderen Hunden gegenüber zurückhaltend und sehr verträglich.

Wegen schlechtester Haltung landete Zoe im Tierheim. Dort saß sie 2 Jahre. Seltsamerweise hatte sich
in dieser Zeit kein Interessent für diese hübsche Hündin gefunden. Im Tierheim war sie - durch ihre
zurückhaltende Art - das ideale Mobbingopfer. Sie wurde immer wieder von anderen Hündinnen gebissen.
Elend an Körper und Seele haben wir sie auf eine unserer Pflegestellen übernommen.

Hier hat sie sich sichtlich erholt. Als Zoe zu uns kam, hatte sie größte Furcht. Diese konnte sie
teilweise schon ablegen, ist aber insgesamt noch ängstlich. Menschen gegenüber ist sie abwartend
und sehr vorsichtig. Da sie immer „Tierheim-Hunger“ hat, kommt sie gerne Fressen und Leckerli aus
Menschenhand abzuholen, bleibt aber distanziert und möchte Körperkontakt noch meiden. Im Geschirr lässt
sie sich streicheln und bürsten. Zoe geht in ruhiger, ländlicher Umgebung vorsichtig hinter ihrem
Menschen spazieren, wenn sie ihm vorher wiederholt positiv begegnen konnte.
Natürlich wird auf der Pflegestelle schon liebevoll mit Zoe gearbeitet, es besteht aber nicht die
Möglichkeit der 1:1-Betreuung. So hat sich Zoe eng mit unserer Husky-Mischlingshündin Munja
angefreundet, mit der sie immer zusammen lebt. Munja gibt ihr Führung und Schutz. Zoe orientiert
sich sehr an ihr, vertraut ihr und ist bei ihr total entspannt. Wenn Munja vermittelt wird, bricht
Zoes kleine Welt erneut zusammen.

Wir suchen für Zoe Menschen, die ihr nach vielen schlimmen Jahren noch viele gute schenken. Zoe’s neue
Menschen sollten hundeerfahren sein, ruhig und verständnisvoll. Vor allem aber sollten sie geduldig
mit ihr arbeiten, denn Zoe wird nicht „von heute auf morgen“ Vertrauen fassen. Unsere Hündin Munja
hat aber gezeigt, dass Zoe bei souveräner Führung wieder Vertrauen fassen kann. Zoe ist eine liebe
Hündin und wenn sie zu ihrer Ursprünglichkeit zurückgefunden hat, wird sie die treueste und
wunderbarste Begleiterin für ihre(n) Menschen sein.
Zoe hat anscheinend in ihrem bisherigen Leben wenig kennengelernt und so sollte ihr neues Zuhause
in einer ruhigen, ländlichen Umgebung liegen.

Zoe lebt derzeit auf einer Pflegestelle in Wandlitz/Brandenburg, nördlich von Berlin.
Sie wird kastriert, geimpft und gechipt vermittelt.


Bei Interesse an unsere Zoe freuen wir uns über Ihren Anruf:
Frau Haak 030 / 5663870
Initiative Hilfe für Labortiere Berlin e. V.

Internet: www.labortiereberlin.de
Zoe Internet: Link zu Zoe bei labortiereberlin